Korporation Sempach - 6204 Sempach

Korporation Sempach
Seestrasse 16
6204 Sempach
Tel. 041 460 24 64
» Kontakt

Fernwärmeversorgung

FERNWÄRME

Pikettdienst » Tel. 041 460 34 14

Die Korporation Sempach betreibt im Gebiet Felsenegg eine moderne Holzschnitzelheizanlage. Nebst den betriebseigenen Gebäuden in der Seestrasse und der Festhalle beliefert die Korporation diverse Liegenschaften der Stadt Sempach (Schulanlagen, Seevogtei, Altersheim, Stadthaus). Zudem beziehen diverse private Hauseigentümer in und ums Städtli die Heizenergie dieses Wärmverbundes. In nächster Zeit wird die Anlage erneuert inkl. Feinstaubfilter und so ausgebaut, dass damit das engere Gemeindegebiet von Sempach mit Wärmeenergie versorgt werden kann. Der CO2 neutrale und erneuerbare Rohstoff trägt wesentlich zu einer Verbesserung des Treibhauseffekts bei. Die zur Brennstoffversorgung notwendigen Holzschnitzel werden ca. zur Hälfte durch die eigenen Waldungen der Korporation Sempach bereitgestellt. Die andere Hälfte wird von der Einwohnergemeinde Sempach, Privatwaldbesitzern aus der Region oder aus Sägereien zur Verfügung gestellt. Sowohl für die Heizung wie auch die Brauchwarmwasseraufbereitung wird während der Heizperiode Wärme geliefert. Bei Bauten mit zentraler Brauchwarmwasserversorgung kann die Wasseraufbereitung zum Beispiel mit einem Registerstehboiler erfolgen, der während der Heizperiode ab der Fernwärmeversorgung mit Energie versorgt wird. Für die Sommermonate muss die Brauchwarmwasseraufbereitung entsprechend individuell gewährleistet sein.

Warum Holzenergie nutzen?

  • Holz ist erneuerbar
  • Holz ist gespeicherte Sonnenenergie und CO2-neutral. Die energetische Nutzung erfolgt im natürlichen CO2-Kreislauf. Holz trägt somit nicht zum Treibhauseffekt bei.
  • Holz hat die grösste Wertschöpfung für unsere unmittelbare Region.
  • Holz verursacht keine langen, umweltgefährdenden Transportwege.
  • Holz ist ein einheimischer Energieträger.
  • Holz verringert die Auslandabhängigkeit.
  • Holz schafft und sichert Arbeitsplätze.
  • Holz ist krisensicher.
  • Holz ist in grossen Mengen vorhanden. Die heutige Nutzung von Energieholz könnte problemlos verdoppelt werden.
  • Die heutigen Holzfeuerungen sind umweltfreundlich und erfüllen die strengen Vorgaben der Luftreinhalteverordnung.
  • Aufbereitung und Lagerung von Holz sind einfach, risikoarm und brauchen wenig graue Energie (Menge an Energie, die aufgewandt werden muss um Nutzenergie herzustellen). 

Kontakt: Ruedi Helfenstein, Korporationsrat, Tel: 079 280 79 17